Wasseraufbereitung

Spezifikation

Das kationische organische Polymer ACQUAPOL C1 beseitigt Schwebstoffe und die damit einhergehende Trübung im Wasser, um eine angemessene Qualität für die Trinkwasserverarbeitung zu erreichen.

ACQUAPOL C1 hat stark koagulierende / ausflockende Eigenschaften auf kolloidale Partikel. Es wurde entwickelt, um Oberflächenladungen kolloidaler Feststoffe zu neutralisieren, um eine zügige und effektive Koagulation zu gewährleisten.



ACQUAPOL C1 verbindet die neutralisierten oder koagulierten Partikel in größere Agglomerate durch ionische und oberflächliche Interaktion, was den reinigenden Vorgang effizienter macht und beschleunigt.

Zusätzlich weist die Struktur des Moleküls bemerkenswerte chelatbildende Auswirkungen bei den meisten Metallen, speziell Eisen, wodurch Metallsalze drastisch reduziert werden.

ACQUAPOL C1 ändert weder den pH-Wert noch ist eine spezielle Anpassung des pH-Wertes erforderlich innerhalb eines pH-Bereichs von 5 bis 8.

Beschreibung

ACQUAPOL C1 ist ein modifiziertes natürliches Polymer mit kationischer Ladung und wird aus einem pflanzlichen Extrakt der Weidenblatt-Akazie gewonnen. Gerbstoffe sind in Blättern, Rinde und Früchten der Pflanze enthalten und stellen Oligomere dar. Aufgrund seiner pflanzlichen Herkunft ist das Produkt umweltschonend und vollständig biologisch abbaubar.

ACQUAPOL C1 beseitigt Schwebstoffe und die damit einhergehende Trübung im Wasser, um eine angemessene Qualität für die Trinkwasserverarbeitung zu erreichen. Nachdem es seine koagulierende / ausflockende Eigenschaft entfaltet hat, fällt es vollständig aus und hinterlässt keine chemischen Rückstände im Wasser, wodurch diverse Auflagen erfüllt werden.

Anwendung und Vorteile

ACQUAPOL C1 wurde entwickelt, um bei kommunalem Abwasser und Kläranlagen zum Einsatz zu kommen. Es ist ein besonders umweltfreundliches Produkt, insbesondere da es Probleme beseitigt, die durch Aluminium verursacht werden.

• Multifunktional aufgrund der koagulierenden
   und ausflockenden Eigenschaften
• Der pH-Wert wird nicht beeinflusst
• Effektive Beseitigung bzw. Verminderung von Metallsalzen
• Sofort einsetzbar ohne Verdünnung,
   vollständig löslich, geringe Viskosität
• Einsetzbar bei niedrigem und hohem Härtegrad,
   basischem und trübem Wasser
• Einsetzbar ohne pH-Bereichsanpassung
• Nicht aggressiv auf Metalloberflächen, es wird
   vielmehr eine Eisen-Tannat-Schicht auf der
   Oberfläche gebildet, die vor Korrosion schützt
• Ungiftig, organisch und nicht korrosiv

Durchschnittliche Analyse
Aussehen: Hellbraunes Pulver
pH-Wert bei 20%iger Lösung: ca. 2,6
Spezifische Dichte in g/cm3: ca. 0,35
Ionische Ladung: Kationisch
Feststoffanteil: ca. 34%

ACQUAPOL C1 ist ungiftig und erfordert keine spezielle Handhabung. Bei Hautkontakt sollte die Haut mit Wasser und Seife abgewaschen werden.

Verpackung
25 kg Säcke auf Paletten mit 1000 kg.

Lagerung
Vor Frost, Hitze und Sonnenlicht geschützt lagern.